Spielplan für die Regionalliga 2020 steht

Hier ein Blick aus dem Trainingslager Richtung Bahlingen, dass vor einer Woche in der Silberberghalle stattfand. Von Freitag – Sonntag wurden mehrere Übungseinheiten absolviert sowie ein Vorbereitungsspiel gegen den Bundesligisten aus Merdingen. Mit etwas Verstärkung aus Freiburg unterlag man knapp mit 9:10. Den Bulls bleibt nun noch ein guter Montag, bevor die Saison am 18.04. gegen den Aufsteiger aus Landau in der heimischen Silberberghalle um 19Uhr startet. Das Teilnehmerfeld ist fast identisch geblieben. Für den Absteiger Heilbronn rücken eben die Pfälzer aus Landau in die Regionalliga auf.

Neu dieses Jahr ist der Modus. Die Ligaspiele werden mit Ende Juli absolviert. Danach stehen im September zum erstem Mal in der Regionalliga Playoffs an, bei dem der erste gegen den vierten sowie der zweite gegen den dritten in einem Best of 3 die beiden Finalisten ausspielen, die dann wiederum um den Meistertitel spielen. Weiter gibt es ebenfalls erstmalig am Ende der Saison ein Einladungsturnier, bei dem zwischen den ersten beiden Mannschaften aus Baden-Württemberg (ISH-BW) und dem bayrischen Verband (BRIV) der Süddeutsche Meister ausgespielt wird. So hat die Saison je nach Platzierung deutlich mehr Spiele.

Bleibt abzuwarten, wo sich die Bulls dieses Jahr einreihen. Nach dem man sich in der letzten Saison meist mit einem sehr kleinen Kader von Spiel zu Spiel geschleppt hat, sieht es dieses Jahr nicht viel besser aus. Allerdings ist der ein oder andere der vergangenen Saison nicht oft da sein konnte wieder regelmäßig im Training. Wie hat der Kaiser so schön gesagt… „Schau ma mal“…

Bleib auf dem laufenden!